Es war einmal ....

Von der Gründung bis heute

Gründung

Am Samstag, 5. März 1955, abends um 20:00 Uhr trafen sich folgende naturbegeisterte Personen im Restaurant Rössli in Matzendorf:

Müller Theodor, Nussbaumer Josef, Strähl Gustav, Bussmann Emil, Gebr. Wiss, Ledermann Hans, Heimannn Fritz, Cueni Erwin, Strähl Hans, Meister Erwin, Schöni Ulrich, Stampfli Paul, Meister Arnold, Allemann Albert, Allemann Ernst, Meister August.

Ziel dieser Zusammenkunft war, den Ornithologischen Verein Matzendorf zu gründen.

Nach einem Referat von Oskar Allemann — Vertreter des Sol. Kant. Vogelschutzverbandes — wurde der Verein offiziell gegründet.

Erster offizieller Vorstand

Präsident                     Meister August

Vize-Präsident              Müller Theodor

Aktuar                         Meister Edwin

Haupt-Kassier               Wiss Hans

Vogelschutz-Kassier       Schöni Ulrich

Vogelschutz-Obmann     Nussbaumer Josef

Kaninchen-Obmann       Cueni Erwin

Beisitzer                      Allemann Albert / Meister Arnold / Stampfli Paul

Rechnungs-Revisoren    Müller Theodor / Strähl Hans

1.Jahresprogramm

Abteilung Vogelschutz

Anfertigung von ca. 100 Nistkasten

Durchführung einer Exkursion im Mai

Abteilung Kaninchen:

Durchführung eines Rassenlehrkurses unter der Leitung eines Kant. Preisrichters

Durchführung einer Kaninchen-Prämierung im kommenden Winter 

 

Funktionäre seit Gründung

Präsidenten

1955 - 1980  Meister August

1981 - 1984  Brunner Richard

1985 - 1986  Meister August

1987 - 1994  Kobel Georg

1995 - 1998  Strähl Urs

1999 - 2001  Kaufmann René

2002 - 2004  Fluri Bernhard

2005 - 2016  Fankhauser Daniel

ab 2017      Roth Corina

 

Vize-Präsidenten

1955 - 1962  Müller Theodor

1963 - 1970  Masson Otto

1971 - 1998  Kobel Georg

1999 - 2016  Meister Hans

ab 2017      Haefeli Roland

 

Aktuare

1955 - 1955  Meister Edwin

1956 - 1957  Ackermann Paul

1958 - 1962  Probst Werner

1963 - 1991  Meister Edwin

1992 - 2012  Müller Rainer

2012 - 2013  vakant

2014 - 2017  Roth Corina

2017 - 2018  Zimmermann Pascal

ab 2018        Hänggi Eveline

 

Kassiere

1955 - 1960  Schöni Ulrich

1961 - 1998  Ackermann Paul

1999 - 2007  Müller Susanne

2008 - 2013  Meister Regula

2014 - 2017  Dobler Maya

ab 2018       Zimmermann Pascal

 

Ehrenmitglieder

Ackermann Paul / Flury Emil / Hunziker Paul / Kaufmann René / Kobel Georg (verst.) / Meister Charles / Meister-Jorns Hans / Müller Josef / Müller Rainer / Probst Werner

 

Ehrenpräsident

Fankhauser Daniel

 

Eckdaten

Im Sommer 1961 konnte unser Verein 5 Schleiereulen beringen, welche „im Haus der Fr. Mineli Liechti das Licht der Welt erblickt haben“. (Zitat aus Protokoll vom 15. September 1961)

1962 Auf Anfrage der Gemeinde, ob etwas gegen die Mäuseplage unternommen werden kann, stellte der Verein  Sitzstangen für Raubvögel auf, um „den Nagern den Garaus zu machen“.

1981 erfolgte anstelle der üblichen Vereinsexkursion eine Reise mit dem Car  ins Naturschutzgebiet am südlichen Ufer des Neuenburgersees.

1984 unternahmen 42 Erwachsene und 4 Kinder eine Vereinsreise verbunden mit einer Vogelschutzexkursion ins Elsass

1989 beschloss die Generalversammlung eine Aufteilung des Ornithologischen Vereines in eine Abteilung Kaninchen und eine Abteilung Natur-, Vogelschutz– und Pilz

1994 erstellten Hans Meister und René Kaufmann in der Mühle einen neuen Brunnen. Dieser wurde im Herbst feierlich eingeweiht .

1996 An der Pilzausstellung vom 21. und 22. September wurden ca. 180 verschiedene Pilzsorten gezeigt.

1998 erfolgte an einer ausserordentlichen GV dann die endgültige Trennung vom Ornithologischen Verein. Seit diesem Datum tritt unser Verein unter dem Namen Naturschutz-, Vogelschutz und Pilzverein Matzendorf auf.

1999 Pilzausstellung mit Pilzessen

2003 Genehmigung der neuen Statuten anlässlich GV vom 7.3.2003.

2005 wird das neue Erscheinungsbild anlässlich der GV vom 25. Februar 2005 vorgestellt und genehmigt.  / Am 29. Mai führt der nvpm die Kantonale Vogelexkursion durch. Über 100 Personen nahmen daran teil. / Das 50 jährige Jubiläum wird am Wochenende vom 10. und 11. gefeiert mit Ausstellung, Zeichnungswettbewerb der Schulen und mit Pilzessen.

2006 wird die Bezirksexkursion am 7. Mai in Matzendorf durchgeführt.

2006 geht der nvpm erstmals mit einer eigenen Website unter der Domain nvpm.birdlife.ch  ins Internet.

2007 erscheint die erste Ausgabe der neuen Informationsschrift "Das Blatt" für Mitglieder, Gönner und Interessierte.

2007 werden das Gewerbe von Matzendorf und die Freunde des Vereins mit einem Brief um Spenden für die Anschaffung eines vereinseigenen Fernrohrs gebeten. Der fianzielle Zuspruch ist gut und erlaubt die Anschaffung eines Swarovski Fernrohrs samt Stativ.

2008 der Vorstand wird um ein Mitglied erweitert, da der Verein in den letzten Jahren einen erfreulichen Mitgliederzuwachs von mehr als 40% verzeichnen konnte.

2008 führt der nvpm erstmals einen Gönnereinzug in Matzendorf durch.

2009 nach über 150 Jahren wird durch das Vereinsmitglied Hubert Uebelhart im Mai erstmals wieder im Jura eine Steinadlerbrut festgestellt und dokumentiert. Eine schweizweit und bis über die Landesgrenzen hinaus feststellbare Welle des Erstaunens macht sich breit und zieht von überall herkommende, gwundrige Ornithologen an.

2009 wird am Wochenende vom 29./30. August auf dem Bürgerplatz das erste Güggelifest des nvpm durchgeführt.

2010 unterstützten die Mitglieder Regula Meister, Hans Meister, Roland Haefeli, Renate und Daniel Fankhauser die Primarschulen Matzendorf unter der Leitung von Eveline Hänggi mit Vorträgen, Exkursionen und der Beringung eines Turmfalken beim sogenannten Naturtag des 17. Juni.

2010 führt der nvpm eine 2-tägige Vereinsreise ins Goms/VS mit 26 Teilnehmern durch.

2011 zeigt das Naturmuseum Solothurn mit Unterstützung des nvpm von Frühling bis Herbst die Sonderausstellung "Greifvögel und Eulen" mit den jungen, im Thaler Horst geschlüpften Steinadlern Umberto I+II in der Hauptrolle.

2011 findet in Matzendorf eine Exkursion zum Thema Fledermäuse statt. Vorgängig werden durch den kant. Fledermausschutz-Beauftragten Elias Bader, Laupersdorf, einige Grundbegriffe erläutert.

2011 organisiert der Verein trotz grosser Trockenheit eine erstaunliche Pilzausstellung. Den Gästen aus Nah und Fern werden im Pfarreiheim zusätzlich feine Pilzgerichte serviert.

2012 lanciert der Vorstand eine schriftliche Umfrage zur Vereinsorganisation und zu dessen Umfeld. Die daraus sich ergebende Vereinsanalyse zeigt grundsätzlich ein sehr positives Resultat.

2012 wird seit ewiger Zeit wieder eine Schleiereulen-Brut festgestellt. Im Nistkasten des freistehenden Geräte-Schopfs vis-à-vis von Max Meier in der Mühle schlüpfen 6 Junge, die durch Roland Haefeli allesamt beringt werden können.

2013 führt der nvpm wiederum die Bezirksexkursion durch. Aufgrund des Grossaufmarsches werden 3 Exkursionsleiter beansprucht. Anschliessend werden die Teilnehmer mit Grilladen beim Sekundarschulhaus verköstigt.

2014 erfolgt der Neuauftritt des Vereins im Internet unter www.nvpmatzendorf.ch.

2014 Hans Meister-Jorns wird an der 59. GV zum Ehrenmitglied ernannt.

2014 Bau von "Wildbienenhotels" mit der Primarschule im vom VVS unterstützten Projekt "Vernetzte Vielfalt, Biodiversität stärken in den Kt. Basellandschaft und Solothurn"

2014 Der Tod des Ehrenmitglieds Georg Kobel, langjähriger, ehemaliger Präsident und Vizepräsident, ist zu beklagen.

2014 Roland Haefeli schliesst seine Ausbildung zum Exkursionsleiter Ornithologie mit Erfolg ab. Corina Roth beendet erfolgreich ihre Ausbildung zur Heilpflanzenfachfrau.

2015 Jubiläums-Generalversammlung 60 Jahre nvpm! Mit zahlreich geladenen Gästen werden insbesondere die letzten 10 Jahre beleuchtet. Die Mitgliederzahl erreicht durch sieben Neueintritte einen neuen Höchststand von 62 Mitgliedern. Christoph Fluri ersetzt im Vorstand Regula Meister als Beisitzerin.

2015 Unter der Leitung von Roland Haefeli führt der nvpm zum ersten Mal den Kurzkurs "Stunde der Gartenvögel" mit über 20 Teilnehmenden durch. Auf einen Theorieabend folgt eine Exkursion in Matzendorf mit dem Hauptaugenmerk auf Vögel in unseren Gärten.

2015 An der Gemeinderatssitzung vom 30.11.2015 kann Daniel Fankhauser dem Rat das projektierte Nutzungsbegehren am ehemaligen Schützenhaus als Vereinslokal des nvpm vorstellen. Die Abstimmung fällt einstimmig zugunsten des nvpm aus.

2016 Der Präsident Daniel Fankhauser tritt wie länger angekündigt als Präsident zurück. Die Versammlung wählt ihn zum Ehrenpräsidenten. Er bleibt dem Vorstand als Beisitzer erhalten.

2016 Unerwartet reicht der Vize-Präsident Hans Meister kurz vor der GV ebenfalls seine Demission ein. Er hatte das Amt seit 1999 inne. Er wird ordentliches Mitglied. Somit entsteht ab der GV 2016 eine Vakanz des Präsidenten und des Vize-Präsidenten.

2016 Nachdem die Zuleitung (Sickerleitung) beim Müliweiher mit Unterstützung des Naturparks Thal Anfang Jahr neu verlegt worden war, fand sich kurz darauf wieder Wasser in den vier natürlichen Becken. Die Freude wähnte zwar nur von kurzer Dauer, da das Wasser in der Folge durch das darunterliegende Kiesbett und die ausgetrockneten, undichten Lehmschichten im Erdboden versickerte. Die neue Strategie sah nun vor, in den beiden oberen Becken Folien einzulegen, was im Nov. 2016 auch geschah. Finanziell wurde das erweiterte Projekt durch einen Naturschutz-Fonds der Alpiq AG mit Sitz in Olten.

2017 Erfreulicherweise konnten die im letzten Jahr verwaisten Vorstandsämter des Präsidenten und des Vize-Präsidenten auf das neue Vereinsjahr hin wieder besetzt werden. Corina Roth als neue Präsidentin und Roland Haefeli als Vize-Präsident stehen dem Verein als neue Führungskräfte vor. Pascal Zimmermann tritt neu dem nvpm bei und amtet gleich als Aktuar, während Maya Dobler die Kasse führt und Christoph Fluri mit Daniel Fankhauser als Beisitzer im Vorstand Einsitz nehmen bzw. neue Chargen innehaben.

2018 Der Vorstand kann mit neuen Gesichtern komplettiert bzw. sogar aufgestockt werden. Während Maya Dobler und Christoph Fluri ihr Vorstandsmandat niederlegen, können mit Eveline Hänggi, Trudi Flury und Ueli Siegfried gleich drei Neue motiviert werden, das Vereinsschiff auf Kurs zu halten. Eveline löst als Aktuarin Pascal Zimmermann ab, der seinerseits die Aufgaben als Kassier übernimmt. Trudi und Ueli üben ihre Tätigkeit als Beisitzer aus.

2019 Nach einer ausserordentlich einberufenen Generalversammlung im Jahr 2018 zum Thema "ehemaliges Schützenhaus als Vereinslokal des nvpm" wurde eine interne Kommission einberufen, welche gewillt war, sich nochmals mit den Vorgaben der Gemeinde betreffend einer Übernahme des ehemaligen Schützenhauses als Vereinslokal auseinanderzusetzen. Die Bemühungen der Kommission führten allerdings nach über 6 Jahren Verhandlungen nicht zu einer Einigung mit den Gemeindebehörden. Diese wollten insbesondere nicht darauf eingehen, dem nvpm die Gebäulichkeiten für mindestens 10 Jahre zu überlassen, obwohl ihnen klar gemacht worden war, dass die geschätzten Investitionen für einen Ausbau des ehemaligen Schützenstandes ohne Zusicherung für 10 Jahre durch den nvpm nicht akzeptiert werden konnten. Dem nvpm gegenüber wurde durch den Gemeinderat einstimmig Misstrauen attestiert. Somit sprachen sich die Mitglieder des nvpm an der GV 2019 dafür aus, i.S. "ehemaliges Schützenhaus als nvpm-Vereinslokal" endgültig auf weitere Verhandlungen mit der Gemeinde Matzendorf zu verzichten.