Einladungen, Programme und ...

Mauerseglerberingung 2019

Die diesjährige Beringung der Mauersegler im Thal wurde wiederum durch die Kollegen des NVB aus Balsthal mit Unterstützung durch die jeweiligen Ortsvereine durchgeführt. Am Donnerstag, 11. Juli 2019 fanden sich Rolf Meyer, Toni Vögeli und Sonja Vögeli in Matzendorf ein, um die jungen Mauersegler vor deren Ausflug zu Beringen. Dieses Vorgehen dient zur Sammlung von Erkenntnissen über das Verhalten dieses Langstreckenziehers. Beim späteren Auffinden beringter Exemplare können z.B. Rückschlüsse gezogen werden, wo der Jungvogel aufgewachsen ist, wie weit er sich entfernt hat, wie gross oder wie schwer er in der Zwischenzeit geworden ist, welche Flugstrecke er gewählt hat oder vieles anderes mehr. Befinden sich während der Beringungsarbeit auch noch sog. Altvögel im Nistkasten, werden diese ebenfalls beringt, ausgemessen und gewogen oder die bereits vorhandenen Ringdaten werden der Vogelwarte Sempach zur Auswertung eingesandt. Erfreulich gesellten sich in diesem Jahr ebenfalls Kinder dazu, um dem Beringungsprozedere beizuwohnen. Sie waren mit grossen Eifer dabei und halfen mit, die zu beringenden Vögel den Beringern zu übergeben und dem Mann auf der Leiter jeweils wieder zu übergeben, damit die "Spiri's" wiederum in den Nistkasten zurückgelegt werden konnten. Keiner zu klein, um beim nvpm aktiv zu sein!

Kantonale Frühjahrsexkursion vom 27. Mai 2018 in Laupersdorf

Gerne laden wir Sie zur diesjährigen kantonalen Frühlingsexkursion in den Naturpark Thal ein.
Die Exkursion führt durch unterschiedlichste Lebensräume im Dorf, am Dorfrand und im Wald. Von versierten, ortskundigen Exkursionsleitern erfahren Sie Aussergewöhnliches und Wissenswertes rund um die Natur im Thal.
Die Exkursion dauert ca. 2-2.5 Stunden. Für die Verpflegung danach ist gesorgt. 

Datum: Sonntag, 27. Mai 2018
Zeit: 8:00 Uhr
Besammlung 07:15 Uhr beim Primarschulhaus in Matzendorf, anschl. Fussmarsch zum Schulhaus Linden, Höngerstrasse 140 in Laupersdorf oder direkt vor Ort.
Ausrüstung: Gutes Schuhwerk, der Witterung entsprechende Kleidung, Feldstecher

Kantonale Frühlingsexkursion in Winznau am 21.05.2017

Am kommenden Sonntag findet in Winznau die kant. Frühlingsexkursion statt. Unter kundiger Führung des NV Winznau können wir die Renaturierung am Unterlauf der Aare bestaunen.

Treffpunkt ist um 09.00 Uhr beim Feuerwehrmagazin in Winznau. Anschliessend an die Exkursion bietet der NV Winznau Gelegenheit, sich zu verpflegen.

Blumenwanderungen

Ab heute ist die "Flower Walks"-App von den Botanikern Muriel Bendel und Wolfgang Bischoff und Pro Natura Aargau online. Auf der Webseite www.flowerwalks.ch findet Ihr den entsprechen-den Link. Ihr könnt aber auch den gesamten Inhalt direkt auf der Webseite abrufen.
Flowerwalks bietet 42 botanische Streifzüge in der ganzen Schweiz, knapp 900 vorgestellte Pflanzenarten, über 60 beschriebene Lebensräume, 4500 Fotos und viel Wissenswertes rund um Pflanzen. Auf der App kann ein Streifzug ausgewählt werden, ist das GPS eingeschaltet, sagt die App, wann welche Pflanzen am Wegrand zu sehen sind und präsentiert die Arten mit Bildern und kurzen Texten. Alles ist in Deutsch und in Französisch und für iOS und Android verfügbar – und kostenlos! Also unbedingt ausprobieren - zum Beispiel auf der Ravellenfluh!

Text und Ausschreibung aus dem Newsletter Nr. 4/17, VVS/BirdLife Solothurn, Mai 2017

Thaler Bezirksexkursion in Balsthal

Die jährlich stattfindende ornithologische Exkursion der Thaler Natur- und Vogel-schutzvereine wird dieses Jahr am Sonntag, 1. Mai 2016 durch den NVB in Balsthal organisiert . Treffpunkt ist um 07.00 Uhr beim Vereinshaus des NVB an der St. Wolfgangsstrasse. Der Anlass bietet eine gute Gelegenheit, die Kolleginnen und Kollegen der Gleichgesinnten aus dem Thal zu treffen und sich dabei auszutauschen. Eine Teilnahme kann wärmstens empfohlen werden.

Wie alle Jahre findet auch 2016 der "Tag der Natur" in Matzendorf statt.

Unter dem Motto:       "Lebensraum ist überall"   wollen wir wiederum mit Hilfe der Bevölkerung in einer Säuberungsaktion unsere Natur von menschlichem und natürlichem "Wildwuchs" befreien.

Treffpunkt ist am Samstag, 12. März 2016, um 13.00 Uhr beim Werkhof.

Das Ende der Arbeiten ist gegen 16.00 Uhr vorgesehen und wird mit einem Zvieri für alle Helfer abgeschlossen. Wer hat bringt Arbeitshandschuhe mit. Der Anlass findet bei jeder Witterung statt, darum gutes Schuhwerk und allenfalls Regenschutz benutzen.

Bitte helft uns!

Die Natur und das ganze Bild der Gemeinde Matzendorf sollen davon profitieren. Die organisierende Gemeinde Matzendorf erwartet je nach Mitgliederzahl pro Dorfverein eine 3er bis 5er Delegation. Wir wollen diesem Tag wieder Leben einhauchen und sind auf eure Hilfe angewiesen. Die Umwelt-schutzkommission bedankt sich schon jetzt für Euren Einsatz.

Rotkehlchen. Foto: Michael Gerber

Erstmals führte der nvpm in diesem Jahr mit rund 20 Teilnehmenden einen Kurzkurs mit anschliessender Exkursion zum Thema "Stunde der Gartenvögel" durch. Während rund 2 Stunden wurden die Teilnehmenden mittels Theorievermittlung zur Aktion des Schweizerischen Vogelschutzverbandes für die Vogelarten der Gärten sensibilisiert. Nur 3 Tage später konnten sie dann ihr Wissen anlässlich der auf dieses Thema fokussierten Exkursion durch das Siedlungsgebiet in Matzendorf testen. Den Höhepunkt bildete die abschliessende Sitz-Exkursion im grossen Garten des ehemaligen Dorfarztes. Der Aktion war durchwegs Erfolg beschieden und brachte die Dorfbevölkerung näher an die Naturschönheiten vor unserer Haustüre. Kurzkurs und Exkursion stand unter der Leitung des Vereinsexkursionsleiters Roland Haefeli.

Ein grosses Jubiläum konnte am 27. Februar 2015 mit einer für Mitglieder und Gäste würdigen Feier im Pfarreiheim Matzendorf eingeläutet werden. Der Bericht " 60 Jahre im Dienste des Natur- und Vogelschutzes" ist unter der Rubrik "Medien" und weitere Bilder sind im "Fotoalbum" ersichtlich.

Das grosse Wildbienenhotel auf der Ostseite des Primarschulhauses

In Zusammenarbeit mit der Primarschule Matzendorf wurden während einer Projektwoche Nisthilfen für Wildbienen hergestellt.

Die Schulkinder (Kindergarten-6. Klasse) stellten Ende Juni im Workshop Wildbienen 50 kleine Nisthilfen und ein grösseres Wildbienenhaus für den Pausenplatz her. Jedes der teilnehmenden Schulkinder konnte sein selbstgebautes Häuschen mit nach Hause nehmen. Ein Begleitbrief an die Eltern erklärte das richtige Anbringen der Nisthilfe. Zusätzlich wurden Blumenwiesesamen mit nach Hause gegeben, damit auch das Futterangebot der Insekten erweitert werden kann.

Im Werkunterricht der 5./6. Klasse wurde das grosse Wildbienenhaus noch fertig gestellt und mit Inhalt gefüllt. Eine Informationstafel ergänzt das Wildbienenhotel.

Im Unterricht der 6. Klasse wurde das Thema noch intensiver behandelt.

Nov. 2014/eh

Am diesem Samstagmorgen fanden sich total 10 Vereinsmitglieder pünktlich beim Besammlungspunkt Werkhof in Matzendorf ein. Alle ausgerüstet mit schwerem Schuhwerk und Handschuhen waren sie gekommen um unter Anleitung von Roland Haefeli an zwei Standorten Pflegeeingriffe an natürlichen Lebensräumen vorzunehmen. Dabei gelang es den motivierten Mitgliedern während den Morgenstunden die Wasserläufe am oberen Räberbächli von Schilf und Beerengewächsen freizulegen und beim Ziegelbrunnenweg das Biotop und dessen Umgebung vom sich aufbäumenden Grünzeug zu befreien. Somit können sich sowohl die heimischen Kleinlebewesen als auch die Menschen wieder an den hergerichteten Lebensräumen erfreuen. Ein gutes Gemeinschaftsgefühl kam auf, wurde doch in kurzer Zeit etwas Sinnvolles geleistet. Ohne Dich kein Wir - Wir stehen für die Natur ein.

Allen Beteiligten gilt ein GROSSES Dankeschön!

Daniel Fankhauser, Präsident

  

Sonntag, 21. September 2014  

Besammlung 08:30 Uhr, Primarschulhaus Matzendorf

  • Die Exkursion findet bei jeder Witterung statt. Angepasste Kleidung ist empfehlenswert.
  • Das Ende der Exkursion ist bei der Oberen Wengi. Anschliessende Verpflegung im Restaurant möglich.
  • Alle an der Natur- und Pilzkunde interessierten Personen sind herzlich eingeladen. Wir freuen uns, wenn auch Sie dabei sind!

 www.nvpmatzendorf.ch

Seit dem Jahr 2006 - als die in der Turmfalken- und Schleiereulen-Szene bestbekannten Gäuer Koni Stampfli, Daniel Peier und Toni Aeschlimann durch die Herstellung und Montage verschiedenster Turm- und Schleiereulen-Nistkästen in Matzendorf den nvpm tatkräftig unterstützt haben - boomt auch im mittleren Thal die Anzahl der Greifvogel-Bruten. Durch die weitere Mithilfe des Thaler Vogelexperten  Hans Bussmann konnten bis heute in Matzendorf zahlreiche Turmfalkenbruten beringt und die Angaben der Vogelwarte Sempach zu Forschungszwecken übermittelt werden. Umso erfreulicher, dass mit Roland Haefeli heute ein Mitglied des nvpm selbst die Beringerbewilligung erhalten hat und die entsprechenden Brutkontrollen in Eigenregie vornehmen kann. Zusammen mit seinen Helfern hat er in diesem Jahr bereits 25 Jungfalken beringt und die damit verbunden erhobenen Daten wie Geschlechtsbestimmung, Gewicht etc. der Vogelwarte Sempach zu Statistik- und Forschungszwecken zur Verfügung gestellt. Noch warten einige Turmfalken- und hoffentlich Schleiereulen-Kinder auf ihre diesjährige Beringung. Das Nahrungsangebot - hauptsächlich Feldmäuse - ist in diesem Jahr jedenfalls zahlreich vorhanden.

drüsiges Springkraut

Neophyten

Invasive gebietsfremde Pflanzen sind nicht-einheimische Pflanzen, die aus fremden Gebieten (meist aus anderen Kontinenten), absichtlich oder unabsichtlich, eingeführt wurden, die sich bei uns in der Natur etablieren (Vermehrung in freier Natur) und sich auf Kosten einheimischer Arten effizient ausbreiten. Sie tragen weltweit zum Rückgang der biologischen Vielfalt bei und sind nach IUCN weltweit der zweitwichtigtse Grund des Artenrückgangs, gleich nach der Zerstörung von Biotopen durch den Menschen. Gemäss Art 8 h) des Übereinkommens über die Biologische Vielfalt muss das Einbringen solcher Arten verhindert und bereits etablierte Arten kontrolliert oder beseitigt werden.

 

Die Arbeitsgruppe Neophyten Thal ruft nach 2013 auch in diesem Jahr die Bevölkerung zur regionalen Zusammenarbeit bei der Bekämpfung der invasiven Neophyten auf. Zur effizienten Bekämpfung sind freiwillige Helferinnen und Helfer unentbehrlich. Die Aktion findet im Monat Juni 2014 an folgenden Daten statt:

Freitag, 20. / Samstag, 21. / Donnerstag, 26. / Freitag, 27. / Samstag, 28. jeweils 08.00-17.00 Uhr

Anmeldungen sind bis Ende April 2014 erbeten an kurt.bloch@muemliswil-ramiswil.ch oder nvpm@gmx.ch

Der nvpm lädt am Samstag, 28. Juni 2014 alle Interessierten zur Vereinsreise an den Flachsee AG ein. Dabei werden wir am Vor- und Nachmittag je ca. 1,5 Stunden entlang der Reuss wandern und dabei insbesondere an denjenigen Stellen, wo sich der Fluss zu einem flachen See ausgedehnt hat, sicher einige interessante Beobachtungen von Wasservögeln und der typischen Vegetation machen können. Dazwischen werden wir genügend Zeit finden, uns zu verpflegen und zu unterhalten.

Traditionell organisiert der nvpm am zweiten Samstag im Mai, diesmal am 10. Mai 2014, eine ornithologische Exkursion. Ab 07.00 Uhr bege-ben wir uns unter kundiger Führung von Roland Haefeli, Vorstandsmitglied des nvpm und Absol-vent des Exkursionsleiterkurses des Solothur-nisch Kantonalen Vogelschutzverbandes VVS in Matzendorf auf einen Dorfrundgang. Dabei richten wir unser Augenmerk auf die gefieder-ten Sieglungsbewohner und die heimische Flora. Anschliessend an die ca. 2,5 stündige Exkursion besteht die Möglichkeit, gemeinsam einen kleinen Imbiss einzunehmen. Der Anlass wird bei jeder Witterung durchgeführt. Diesbezüglich wird auf eine entsprechende Kleidung hingewiesen. Die Mitnahme eines Fernglases wird empfohlen. Die Exkursion eignet sich auch für Personen, die nicht oder nicht mehr so gut zu Fuss sind.
Wir freuen uns auf einen interessanten, von vielen Vogelgesängen unterhaltenen Morgen in unserem Dorf und laden euch alle dazu herzlich ein!

Erfolgreicher Tag der Natur 2014

Die Bevölkerung und die Vereine von Matzen-dorf sind eingeladen worden, am Samstagnach-mittag, 15. März 2014 an einem gemeinsamen Arbeitseinsatz zur Pflege unserer Natur und Umwelt teilzunehmen. Leider blieb der Auf-marsch der zur Mithilfe aufgerufenen Dorfbe-völkerung einmal mehr unter den Erwartungen. Bei idealen Wetterbedinungen machten sich die knapp 20 Helferinnen und Helfer unter der Leitung von Roland Haefeli daran, den Hecken im Längenmoos und in der Breitrütti durch das Auslichten mehr Platz und Licht zu gewähren. Ein Team von 4 Einsatzkräften hatte am selben Morgen mit schwe-rem Gerät entsprechende Vorarbeiten geleistet, so dass am Nachmittag die Mehrheit der motivierten Personen hauptsächlich damit beschäftigt war, das Schnittgut zusammen zu tragen. Anschliessend an den Pflegeeinsatz wurde den Teilnehmenden ein Zvieri offeriert und damit für den tollen Einsatz zu Gunsten unserer Natur in Matzendorf gedankt.

Die Umweltschutzkommission Matzendorf und der nvpm danken allen Helferinnen und Helfern für deren wichtigen Einsatz.

(Weitere Bilder siehe unter folgendem Link:  Fotoalbum)