Einladungen, Programme und ...

Botanische Abendexkursion am 2. Juni 2021

Herbert Glanzmann von Welschenrohr begleitet uns auf der Tour entlang des Waldlehrpfades beim Grünholz und berichtet von weiteren interessanten botanischen Details. Vielleicht entdecken wir auch noch spannende Exemplare aus der Vogelwelt.

Treffpunkt: Mittwoch, 2. Juni 2021 um 19.00 Uhr beim Coop-Parkplatz Matzendorf.

Fahrt: mit privatem PW (pro Auto bitte Personen aus max. 2 Haushalten mischen) Wer eine Mitfahrgelegenheit benötigt, erwähnt dies beider Anmeldung.

Ausrüstung: gutes Schuhwerk, evtl. botanisches Bestimmungsbuch und Feldstecher

Corona: Für diesen Anlass besteht ein Schutzkonzept. Die Gruppengrösse ist beschränkt (Anmeldung). Nach der Exkursion ist der Anlass beendet. Es darf seitens des Vereins keine Verpflegung abgegeben werden, und es darf am Ende keine gemütliche Runde stattfinden. Während des ganzen Anlasses ist eine Schutzmaske zu tragen oder genügend Abstand von mind. 1,5m einzuhalten. Für euer Verständnis danken wir euch.

Anmeldung: bis Sonntag, 30. Mai 20.00 Uhr bei Pia (SMS 078 828 31 11) oder nvpm@gmx.ch

Wir freuen uns, euch an diesem Abend begrüssen zu dürfen.

(Bericht zu dieser Exkursion siehe unter Medien)

Pilzexkursion 20. September 2020

Trotz trockenem Sommer und regenarmem Wetter haben die Pilzinteressierten diverse Pilzarten auf der Aedermannsdorfer Allmend gefunden. Markus Flück leitete die Exkursion und vermittelte viel Wissenswertes über die gefundenen Exemplare. Ein feines Apéro mit Zopf und Pilzschnecken rundete den Vormittag ab. Herzlichen Dank an Markus Fluri für die Getränke. 

 

Unterstützung für Mehlschwalben und Mauersegler

Vor der Rückkehr einiger sogenannter Lang-streckenzieher aus den Überwinterungsgebie-ten in Afrika wollen wir wo nötig die letztjäh-rigen Nistplätze wieder zur Verfügung halten. Die natürlichen Brutplätze von Mehlschwalben und Mauerseglern nehmen Jahr für Jahr ab. Sei es weil den Mehlschwalben der Eigenbau mit der steigenden Zubetonierung der Landschaft durch fehlenden Mergel, Lehm und Pfützen verunmöglicht wird oder die Kotverunrei-nigungen unter den Vordächern oder an der Fassade nicht mehr geduldet und die Nester entfernt werden. Den Mauerseglern werden ihre natürlichen Brutplätze oft durch Renovationsarbeiten an Gebäuden verbaut, wo sie noch Unterschlupf unter Ziegeln, Sparren oder Schlupflöchern zwischen Dachkonstruktion und Fassaden fanden. Damit potenziell gefährdete Vogelarten bei ihrem Brutgeschäft unterstützt werden können, bemühen wir uns diesen an ihren bevorzugten, bisherigen Niststandorten künstliche Nisthilfen zur Verfügung zu stellen. Dies setzt voraus, dass wir vom Verschwinden der natürlichen Nistplätze oder der künstlichen Nisthilfen Kenntnis erhalten und die Gebäudeeigentümer einverstanden sind, durch das Anbringen von Kunstnestern die bedrohten Vogelarten zu unterstützen.

Ein optimales Beispiel bildete kurzum der Anruf einer Einwohnerin in Matzendorf an die Präsidentin des nvpm. Sie ersuchte in Anbetracht der erfolgten Dachrenovation um Beratung, wie den nun heimatlosen Mauerseglern vor ihrer Rückkehrs Anfang Mai wiederum ein "Dach über dem Kopf" zur Verfügung gestellt werden könnte. Die Beratung und die Umsetzung erfolgte durch den nvpm in Absprache mit der Eigentümerin umgehend. Bei dieser Gelegenheit konnten sogar noch ehemals vorhandene Mehlschwalben-Nisthilfen ersetzt werden. Mehr Fotoaufnahmen zu diesem nachahmenswerten Beispiel finden sich unter der Rubrik "Fotoalbum".

Besten Dank an Ruth, Roland, Hans und Daniel für diesen Effort.

 

Einladung zur 65. Generalversammlung 2020

Wertes Mitglied / Werte Mitglieder

Wir laden Dich / Euch herzlich ein, an der diesjährigen 65. Generalversammlung teilzunehmen.

Diese findet statt am:

 

Freitag, 28. Februar 2020 um 19.00 Uhr im Restaurant Rössli in Matzendorf

 

Traktanden

  1. Begrüssung und Entschuldigungen
  2. Protokoll der 64. GV vom 22. Februar 2019
  3. Jahresbericht der Präsidentin
  4. Kassa- und Revisorenbericht
  5. Austritte, Eintritte und Ehrungen
  6. Demissionen und Wahlen
  7. Jahresbeitrag
  8. Jahresprogramm 2020
  9. Anträge - Vorstand: Anschaffung Vereinsbekleidung
  10. Verschiedenes - Vogelpräparate

Im Anschluss an den geschäftlichen Teil offeriert der nvpm seinen Mitgliedern ein Nachtessen. Die Getränke müssen selbst bezahlt werden.

Freundliche Grüsse

Naturschutz-, Vogelschutz und Pilzverein Matzendorf

Vereinsreise in die UNESCO Biosphäre Entlebuch

Ziel:  Sörenberg, Salwideli, ca. 1-stündige, leichte Wanderung in der Moorlandschaft

Abfahrt / Rückkehr:  Samstag, 12. Okt. 2019, 07.30 – ca. 18.30 h in Matzendorf, Pfarreiheim

Verpflegung:  Kaffee-, Mittags- und Desserthalt eingeplant

Kosten:  Die Kosten der Busreise übernimmt der nvpm. Die Kosten für die Gondelbahn (Fr. 10.– ohne Halbtax) und die Verpflegungskosten gehen zu Lasten der Teilnehmenden

Anmeldung:  Bis 22. Sept. 2019 an Daniel Fankhauser, Tf 079 / 770 48 25 od. Mail: faenki@ggs.ch

Pilzexkursion im Thal

Sonntag, 22. September 2019 Treffpunkt 08.00 Uhr beim Primarschulhaus Matzendorf Exkursionsleiter: Markus Flück, Pilzkontrolleur
 
Die Pilzexkursion 2019 findet bei uns im Thal statt. Das genaue Sammelgebiet wird je nach Pilzvorkommen kurzfristig bestimmt.
 
Der Anlass dauert bis ca. 12.00 Uhr. Die Exkursion findet bei jeder Witterung statt. Angepasste Kleidung und gutes Schuhwerk sind empfohlen.
 
Nach der Exkursion treffen wir uns zum gemütlichen Beisammensein in einem örtlichen Restaurant.
 
Wir freuen uns auf viele Pilzinteressierte!
 
Corina Roth, Präsidentin, 079 425 92 05 nvpm@gmx.ch / www.nvpmatzendorf.ch

Mauerseglerberingung 2019

Die diesjährige Beringung der Mauersegler im Thal wurde wiederum durch die Kollegen des NVB aus Balsthal mit Unterstützung durch die jeweiligen Ortsvereine durchgeführt. Am Donnerstag, 11. Juli 2019 fanden sich Rolf Meyer, Toni Vögeli und Sonja Vögeli in Matzendorf ein, um die jungen Mauersegler vor deren Ausflug zu Beringen. Dieses Vorgehen dient zur Sammlung von Erkenntnissen über das Verhalten dieses Langstreckenziehers. Beim späteren Auffinden beringter Exemplare können z.B. Rückschlüsse gezogen werden, wo der Jungvogel aufgewachsen ist, wie weit er sich entfernt hat, wie gross oder wie schwer er in der Zwischenzeit geworden ist, welche Flugstrecke er gewählt hat oder vieles anderes mehr. Befinden sich während der Beringungsarbeit auch noch sog. Altvögel im Nistkasten, werden diese ebenfalls beringt, ausgemessen und gewogen oder die bereits vorhandenen Ringdaten werden der Vogelwarte Sempach zur Auswertung eingesandt. Erfreulich gesellten sich in diesem Jahr ebenfalls Kinder dazu, um dem Beringungsprozedere beizuwohnen. Sie waren mit grossen Eifer dabei und halfen mit, die zu beringenden Vögel den Beringern zu übergeben und dem Mann auf der Leiter jeweils wieder zu übergeben, damit die "Spiri's" wiederum in den Nistkasten zurückgelegt werden konnten. Keiner zu klein, um beim nvpm aktiv zu sein!